Bilder & Videos

YARO Online Concerts

Das Publikum kann nicht zu uns - aber wir kommen überall hin...

YARO Couch-Konzerte

Die YARO-Konzerte gehen weiter - auf Eurem Sofa.

Malte Kubowicz

bringt uns mit seinem Pop-Song in eine neue schöne Woche. Wir erleben ihn mit dem Adele-Song "Million Years Ago" und stimmen uns langsam auf die Summer School mit dem YARO Pop Camp ein. Malte kommt von der Insel Rügen wird seit Oktober 2017 im Netzwerk der YARO gefördert. Er erhält Unterricht bei Prof. Barbara Felsenstein.


Lena und Benjamin Bade

haben uns einen weiteren musikalischen Gruß aus der Kirche in Lubmin zukommen lassen. Sie spielen uns von Gorka Hermosa "Brehme". Die beiden hatten sich auf die Wettbewerbe "Jugend musiziert" vorbereitet und wurden dann leider wie viel andere Nachwuchskünstler auch ausgebremst. Wir sind gespannt was sich die beiden im kommenden Jahr ausdenken. Vielleicht ein besonderes Ensemble? Wir sind gespannt und erfreuen uns nun an rhythmischen Klängen auf Flöte und Akkordeon.


Louisa Cordes

ist noch keine 10 Jahre alt und spielt uns heute von Fritz Kreisler "Präludium und Allegro". Sie kommt aus Kiel und erhält Unterricht bei Ralf Kröger an der Musikschule Rendsburg. Im Netzwerk der YARO wird sie seit Oktober durch Prof. Christiane Hutcap gefördert. Das Konzert wurde professioniell aufgezeichnet. Wir danken für diesen schönen Beitrag.


Leo und Adrian Sckell

sind Zwillingsbrüder aus Porto in Spanien. Die beiden sind 10 Jahre alt und erhalten Unterricht am Conservatório de Música do Porto bei Prof. António Oliveira. Seit Oktober 2019 werden sie zusätzlich im Netzwerk der YARO durch Prof. Bernd Zack gefördert. Wir freuen uns über ihren musikalischen Gruß aus dem Wohnzimmer. Sie spielen den Walzer Nr.10 von Wolfgang Rihm und stimmen uns auf das Wochenende ein.


Jona Rakoczy

spielt von Henryk Wieniawski L'ecole moderne op.10 Nr. 5 Alla Saltarella. Jona erhält Unterricht in der Musikschule Hennigsdorf in Berlin bei Cyrus Mahbub. Zusätzlich erhält er seit Oktober Unterricht bei Prof. Stefan Hempel im Netzwerk der YARO. Jona ist 12 Jahre alt und wir dürfen ihn hoffentlich noch eine ganze Weile auf seinem musikalischen Weg begleiten. Viel Spaß mit seinem Solostück für Violine.


Leo Sckell

schickt uns musikalische Grüße in diesen sommerlichen Tagen aus Porto in Spanien. Dort wohnt er mit seiner Familie. Er ist seit Oktober im Netzwerk der YARO und somit ganz frisch mit dabei. Leo erhält Unterricht bei Prof. Bernd Zack - zur Zeit über Online-Unterricht, aber immer wieder gern auch direkt hier in Rostock. Leo spielt für uns Pecas so Seculo XVIII Aria des portugiesischen Komponisten Antonio Fragoso.


Meret Louisa Vogel

präsentiert uns im 10. Couch-Konzert die Sonate E-Dur von Johann Sebastain Bach. Meret spielt seit ihrem 6. Lebensjahr Flöte am Rostocker Konservatorium bei Sabine Franz. Seit vier Jahren wird sie zusätzlich im Netzwerk der YARO gefördert. Sie nimmt regelmäßig und sehr erfolgreich an Musikwettbewerben teil und engagiert sich in verschiedenen Ensembles und Orchestern. Wir freuen uns, dass Meret im Herbst Frühstudentin werden möchte und wir noch eine Menge von ihr sehen und hören werden.


Finn Hennes und Friedrich Gattermann

spielen uns aus dem Marimba-Konzert von Emmanuel Séjourné den 3. Satz. Dieses Stück war für unser besonderes Konzert mit der Neubrandenburger Philharmonie "Junge Stars im Konzert" unter der Leitung von Prof. Christfried Göckeritz in der Konzertkirche Neubrandenburg geplant. Da dies nun leider ausfallen muss, freuen wir uns umso mehr, dass wir in dieser Woche nicht ganz darauf verzichten müssen.

 


Liv Jantje Fischer

bringt uns Freude mit ihrer Eigenkomposition "sunshine on a cloudy day". Liv ist seit April 2017 im Netzwerk der YARO und wird von Stefan Bordhin an der Musikschule und von Paul Jungeblodt an der Hochschule unterrichtet. Sie schreibt gerade ihr Abitur und bereitet sich auf ein Musikstudium vor. Wir wünschen ihr dafür viel Erfolg.


Emil Freiwald

spielt uns heute von Daniel Hellbach "Ein Abenteuer" und anschließend von Samuel Majkapar "Stürmische Flut" und erinnert uns an das Konzert "Schüler spielen für Schüler", das wir gemeinsam mit der Stadtwerke Rostock AG in der Don-Bosco-Schule geplant hatten. Emil hätte als einer unserer jüngsten Pianisten gewiss sein Publikum zum Staunen gebracht. Nun ertönen die beiden Stücke aus seinem Wohnzimmer und sorgen sicher für große Begeisterung an vielen Bildschirmen.


Johann Heller

spielt uns auf seinem Fagott zum Pfingstmontag eine Sonate in B-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart. Johann ist seit Oktober 2018 Frühstudent der YARO in der Klasse von David Petersen. Er lebt in der Nähe von Leipzig und nimmt für das Musizieren in Ensembles oder im YARO-Orchester sehr häufig den Weg zu uns nach Rostock auf sich. Zuletzt spielte er sehr erfolgreich in einem besonderen Bläser-Ensemble mit vier weiteren YARO-Schüler*innen für den Wettbewerb "Jugend musiziert".


Marten Reibert

bringt uns in den richtigen Groove mit seiner Gitarre und "Auf geht´s" von Simon Wahl. Wir wollen mit diesem Stück ein bisschen an unser abgesagtes Konzert "Klassik im Kraftwerk" erinnern. Marten ist mit 10 Jahre in das Netzwerk der YARO aufgenommen worden. Wir dürfen ihn also schon 7 Jahre auf seinem musikalischen Weg begleiten. Marten erhält am Konservatorium Schwerin Unterricht bei Timo Bautsch und an der Hochschule bei Prof. Thomas Offermann.

 


Philipp Thoenes

spielt uns von Johann Sebastian Bach das Präludium Nr. 5 in D-Dur. Er wäre ein letzten Mal in diesen Tagen als YARO-Frühstudent solistisch mit der Neubrandenburger Philharmonie aufgetreten. Leider mussten wir die Konzerte absagen. Als Ersatz lädt uns Philipp in sein Wohnzimmer ein. Philipp legt in diesen Tagen sein Abitur ab und bereitet sich auf die Aufnahme zum Musikstudium vor. Wir wünschen ihm ganz viel Erfolg und allen Zuhörern nun viel Vergnügen.


Tamy Freund

spielt zum Muttertag einen Ausschnitt aus der Chaconne von Tomaso Antonio Vitali. Wir wünschen allen Müttern mit diesen Klängen einen besonders schönen Tag. Tamy ist seit Oktober Schülerin im Netzwerk der YARO und erhält ihren Unterricht bei Prof. Christiane Hutcap. Viel Vergnügen und einen schönen Muttertag.


Keylipp Dallmann

Wir starten schwungvoll mit coolen Rhythmen von Keylipp Dallmann und seiner Band Million Fellas (vom Playback). Sie spielen uns einen eigenen Song "Baby (A Letter To You)".
Keylipp kommt aus der Musikschule Landkreis Vorpommern-Rügen und ist seit Oktober im Netzwerk der YARO. In diesen Tagen startet sein Frühstudium bei uns in der Klasse von Prof. Dietrich Wöhrlin.


Lena und Benjamin Bade

haben sich als Duo mit dem Divermento A-Dur von Joseph Haydn auf "Jugend musiziert" vorbereitet. Als die Wettbewerbe abgesagt wurden, haben sich die beiden Zugang zu ihrer Kirche verschafft. Ihre festlichen Klänge kommen diesmal nicht aus dem heimeligen Wohnzimmer, sondern aus der Petri-Kirche in Lubmin. Von der Pastorin gab 23 Punkte mit einer Weiterleitung zum Pfingstgottesdienst. Wir drücken die Daumen, dass zu Pfingsten wieder mehr Publikum in der Kirche dabei sein darf.


Pamina Seiberling

spielt uns heute von Johann Sebastian Bach die Sinfonia 11 BWV 797 und Sinfonia 12 BWV 798 und bringt uns damit in Osterstimmung. Pamina ist Frühstudentin der YARO seit April 2018 und spielt seit ihrem 6. Lebensjahr Klavier. Ihre Ostergrüße sendet sie uns aus ihrem Wohnzimmer in Greifswald. Wir wünschen allen ein gemütliches Osterfest.


Ferdinand Witt

hat zum Tag der Familie seine Schwester Laura-Sophie und seinen Vater Carsten ins Wohnzimmer geladen, um uns gemeinsam dieses schöne Londoner Trio Nr. 1 von Joseph Haydn zu spielen. Ferdinand ist seit diesem Semester Frühstudent in der Klasse von Jörg Möhler und wird schon seit 5 Jahren im Netzwerk der YARO gefördert. Wir freuen uns ganz besonders, auf diese Weise auch von Laura-Sophie wieder zu hören, die von 2011 bis 2016 Frühstudentin der YARO war. Viel Spaß mit dem Familienkonzert.