Hauptsponsor

Die Stadtwerke Rostock AG ist seit Oktober 2009 offizieller Hauptsponsor der YARO. Das Unternehmen fühlt sich im Sport wie auch in der Musik der Exzellenzausbildung im Nachwuchsbereich verpflichtet. Zwischen der Stadtwerke Rostock AG und der Young Academy Rostock entwickelte sich in den Jahren eine vertrauensvolle Partnerschaft. Die Förderung von musikalisch Hochbegabten wird dabei mit sozialem und gesellschaftlichem Engagement verknüpft.

Neben den erfolgreichen Veranstaltungen „Klassik im Kraftwerk“ im farbig ausgeleuchteten Wärmekraftwerk der Stadtwerke und dem exklusiven Benefizkonzert im Rahmen der Lichtwoche im Herbst, ergänzen zwei weitere Konzertreihen unter dem Namen „Klänge für Generationen“ die Zusammenarbeit. Im Frühjahr spielen YARO-Talente in einer Schule der Region ein Konzert für Schüler*innen und im Herbst findet ein besonderes Konzert in einer Alten- oder Pflegeeinrichtung der Region statt.

Diese fruchtbare Koorperation zwischen der Stadtwerke Rostock AG und der YARO gab Anlass, ähnliche Kooperationen zwischen den Stadtwerken und Musikschulen in anderen Regionen Mecklenburg-Vorpommerns zu schließen. So entstand die landesweite Initiative Engergie für Nachwuchs.

Das Unternehmen Centogene fördert die YARO bei der Umsetzung ihrer vielseitig gesteckten Entwicklungsziele. Insbesondere sollen internationale Projekte mit den Fördermitteln initiiert werden, wie unter anderem der Ausbau einer Kooperation mit dem „Emil Darzin-Musikgymnasium“ in Riga oder dem Johann-Joseph-Fux-Konservatorium Graz (Österreich). Aus der Kooperation ist bereits die Gründung des internationalen Orchesters YOUNG ORCHESTRA ROSTOCK-RIGA ermöglicht worden, das begabte Nachwuchstalente aus Riga, St. Petersburg, Graz und Rostock zu einer Probenwoche mit abschließendem Konzert in der Hochschule zusammenbringt.

Des Weiteren findet eine Konzertreihe der YARO im Firmengebäude des Unternehmens mit Schülerinnen und Schülern derYARO, internationalen Partnereinrichtungen sowie Alumni der YARO statt.

Die OSPA-Stiftung ist seit Oktober 2020 offizieller Förderer junger YARO-Talente. Die Stiftung ermöglicht mit dem Instrumentenkauf von zwei Violinen, einer Viola und einem Violoncello im Wert von über 100.000 € jungen Musiker*innen der YARO ein besonderes Spielerlebnis. Diese Instrumente werden ausgewählten YARO-Schüler*innen für mindestens 2 Jahre als Leihgabe zur Verfügung gestellt. Die OSPA-Stiftung legt großn Wert darauf, dass die Instrumente regelmäßig auf Konzerten erklingen und bietet auch selbst Konzertmöglichkeiten für die jungen Stipendiat*innen. Zuletzt erklangen alle vier Instrumente gemeinsam in der Kulturkirche Recknitz im September mit dem 1. Satz (Allegro brillante) des Klavier-Quintett op. 44 von Robert Schumann.

Elements GmbH ist ein regionales, familiengeführtes Unternehmen, das im Bereich Badberatung und Fachhandwerk agiert. Das Unternehmen gehört zurHermann Stitz & Co. ROSTOCK KG, die ca. 200 Mitarbeiter beschäftigt und mit15 Standorten in Mecklenburg-Vorpommern Dienstleistungen und Produkte aus einer Hand für die gesamte Haustechnik anbietet.

Elements ist an der der kulturellen Entwicklung des Landes Mecklenburg-Vorpommern interessiert und hat sich gezielt der musikalischen Förderung von Kindern und Jugendlichen verschrieben. Durch die Förderung der Young Academy Rostock sollen Unterricht, Workshops und Projekte gefördert und damit die musikalische Frühförderung von Kindern und Jugendlichen an der Hochschule für Musik und Theater voran getrieben werden. Elements ist Hauptsponsor der jährlich im Juli stattfindenden YARO Summer School mit verschiedenen Meisterkursen für junge Talente zwischen 12 und 19 Jahren.

Die SPIEGELBLANK Glas- und Gebäudereinigung GmbH ist ein Unternehmen, das sich zu seiner gesellschaftlichen Verantwortung im sozialen, sportlichen und kulturellen Bereich bekennt und mit der Förderung von Kindern, Jugendlichen und Studierenden im musikalischen Bereich ein besonderes Zeichen setzen möchte.
Durch die Förderung der Young Academy Rostock sollen besondere künstlerische Vorhaben in Form von Unterricht, Workshops oder musikalische Projekte ermöglicht werden, die vor allem auf die gemeinsame Interaktion und den Austausch zwischen jungen Musiker*innen abzielt.