Netzwerk

In Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Musikschulen in M-V ist ein innovatives, bundesweit viel beachtetes Kooperationskonzept zwischen der hmt und den Musikschulen sowie Privatmusiklehrerinnen und -lehrer umgesetzt worden: Das Netzwerk der yaro.

Die hervorragende Arbeit der Musikschullehrenden und der privaten Musiklehrerinnen und -lehrer steht dabei im Mittelpunkt und wird durch die Hochschule aktiv unterstützt.
Besonders begabte Schülerinnen und Schüler ab etwa 8 Jahren werden über die Teilnahme an einer Konsultation oder einem Workshop von einem Hochschuldozenten für das Netzwerk vorgeschlagen. In einer Eignungsprüfung wird dann über die Aufnahme in das Netzwerk entschieden.
Die Schülerinnen und Schüler erhalten bis zu viermal im Semester Unterricht bei einem Hochschuldozenten sowie neun Stunden Unterricht in Tonsatz und Gehörbildung an der Hcohschule für Musik und Theater Rostock. Die Schülerinnen und Schüler sind durch dieses zusätzliche Unterrichtsangebot besonders motiviert und angeregt zu üben und lernen im Umfeld der Hochschule eine neue Ebene des Musizierens kennen. Zahlreiche Konzerte der yaro in und außerhalb der Hochschule schaffen zusätzliche Anreize und bieten Gelegenheit, die Leistungen in professionellem Rahmen zu präsentieren.
Bei allem Ernst für die Sache ist es in der yaro aber auch lustig und verspielt. Durch Konzerte, Theorieunterricht und wechselnde Aktionen lernen sich die yaro-Schüler untereinander kennen und schließen schnell Freundschaft mit ähnlich Begabten und Gleichgesinnten.
Die Lehrerinnen und Lehrer der Musikschulen sind in der Regel beim Unterricht in der Hochschule anwesend. Das Netzwerk bietet eine Plattform für einen stetigen künstlerisch-pädagogischen und fachlichen Austausch zwischen Hochschul- und Musikschullehrerinnen und -lehrern im Sinne einer bestmöglichen Förderung der jungen Talente.

Die Angebote im Netzwerk der yaro sind für alle Schülerinnen und Schüler kostenfrei!

Das Programm des Netzwerks beinhaltet:

  • Vier Stunden im Semester Unterricht bei einem Hochschuldozenten (bei gleichzeitigem Verbleib an der Musikschule)
  • Neun Stunden im Semester Musiktheorieunterricht bei einem Hochschuldozenten (Unterrichtsstandorte in Rostock, Stralsund, Schwerin und Neubrandenburg)
  • Vielfältige Auftrittsmöglichkeiten
  • Seminare und Kurse im musikästhetischen Bereich sowie Mental- und Bewegungstraining

Angestrebt wird ein fruchtbarer Austausch zwischen Hochschuldozenten und Musikschullehrenden zum Wohle der Ausbildung der Schüler.

Karsta Koch, Violinpädagogin am Konservatorium Rostock, über ihre Zusammenarbeit mit der yaro

Eine Bewerbung zur Eignungsprüfung für das Netzwerk ist nur auf Empfehlung eines Hochschuldozenten nach vorausgegangenem Besuch einer Konsultation oder eines Workshops möglich. 
Anforderungen in der Eignungsprüfung: Vortrag von 2 Stücken unterschiedlicher Stilrichtungen

Nächster Termin Eignungsprüfung für die Aufnahme in das Netzwerk:

6. Oktober 2017

Bewerbungsschluss: 
18. September 2017

Anmeldung

mit dem Anmeldeformular direkt an

young academy rostock

fon +49 381-5108 162
fax +49 381-5108 101
yaro(at)hmt-rostock(dot)de
www.young-academy-rostock.de

 

oder

Landesverband der Musikschulen in M-V

Frau Blumenthal
Wallstraße 1
18055 Rostock
fon +49 381-26542
info(at)musikschulen-mv(dot)de
www.musikschulen-mv.de