YARO Summer School

Bei der YARO Summer School bieten wir euch ein jährlich wechselndes Instrumentenangebot - die Fächer werden stets im Einzelunterricht von Dozentinnen und Dozenten der Hochschule angeboten und durch tägliche Korrepetition ergänzt. Das zu erarbeitende Repertoire dürft ihr selbst vorschlagen und mit den Lehrenden abstimmen. Außerdem könnt ihr gemeinsam mit anderen Kursbesuchern kammermusikalische Werke einstudieren.

Ein gebührender Abschluss des Intensivkurses sind drei Kurskonzerte und die Überreichung der Teilnahmeurkunden.
Der Kurs ist für alle Interessierten im Alter von 12-19 Jahren aus ganz Deutschland und darüber hinaus, soweit die Einreisebestimmungen entsprechend sind. 

DOZENTEN*INNEN DER YARO SUMMER SCHOOL 2020

Rainer Auerbach | Trompete

Rainer Auerbach schloss 1976 sein Studium bei Prof. Kurt Ramm an der Hochschule für Musik "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig ab und war bereits 1977 als erster Solotrompeter am 1. Städtischen Orchester Chemnitz (Robert-Schumann-Philharmonie) tätig. Seit 1979 ist er Solotrompeter der Staatskapelle Berlin/Deutsche Staatsoper. Er ist  Mentor in der "Akademie bei der Staatskapelle Berlin" und  er "Barenboim-Said-Stiftung" in Sevilla/Spanien.

Rainer Auerbach ist Mitbegründer und Dozent des "Suhler Blechbläserseminars", Dozent beim "Schleswig-Holstein Musik Festival" und gibt Meisterklassen und Sommerkurse an internationalen Musikhochschulen und Universitäten. Er ist Jurymitglied in bedeutenden internationalen Wettbewerben (z.B. Rafael-Mendez-Wettbewerb, Baltimore/USA) und rundet seine Kenntnisse durch seine umfangreiche Konzerttätigkeit als Solist in Trompetenkonzerten mit verschiedenen Orchestern sowie vielfältiger Orchester- und Opernwerke mit der Berliner Staatskapelle, den Bamberger Sinfonikern und dem Rundfunk-Sinfonie-Orchester Berlin ab.

Bodo Werner | Horn

1964 in Neustrelitz (MV) geboren, besuchte Bodo Werner von 1975 bis 1981 die Spezialschule für Musik „Hanns Eisler“ bei Bodo Ulrich und studierte im Anschluss bis 1986 Horn bei Prof. Kurt Palm an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Von 1986 bis 1988 war er Hornist im Orchester der „Komischen Oper“ Berlin, wo er 1988 zum Solohornisten avancierte. 1984 gründete Bodo Werner zusammen mit Mathias Baier das Bläserquintett „Kammervereinigung Berlin“ und konzertiert seitdem im In- und Ausland. Daneben zeichnet er sich verantwortlich für zahlreiche Produktionen in Rundfunk und Fernsehen sowie für CD-Aufnahmen und Uraufführungen.

Bodo Werner ist ist in mehreren Kammermusikensembles beschäftigt, beispielsweise bei „United Berlin“ oder „KO5“. Darüber hinaus unterrichtet er Meisterkurse und gibt Konzerte in Asien.Seit 2005 hat Bodo Werner einen Lehrauftrag an der hmt Rostock.

Lilit Grigoryan | Klavier

1985 in Armenien geboren, begann Lilit Grigoryan im Alter von sieben Jahren bei Prof. Arkuhi Harutyunyan mit dem Klavierspiel und war später Schüler von Prof. Sergey Sarajyan und Prof. Matthias Kirschnereit. Sie schloss ihr Studium an der Hochschule für Musik und Theater Rostock mit höchster Auszeichnung ab.

Von 2012 bis 2016 war Lilit Grigoryan zudem eine Residenzkünstlerin an der Chapelle Musicale Reine Elisabeth, das erste Jahr unter der Leitung von Abdel Rahman El Bacha und die nachfolgenden Jahre unter der Leitung von Maria João Pires. 

Als Solistin trat sie mit verschiedenen großen Orchestern wie der Sinfonia Varsovia, dem Gulbenkian Orchestra, dem Königlichen Philharmonischen Orchester Liège, der Norddeutsche Philharmonie und dem European Camerata auf. Darüber hinaus war sie bei vielen renommierten Festivals zu Gast, etwa beim Schleswig Holstein Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Verbier Festival, den Gezeitenkonzerten, dem Kultursommer Nordhessen, dem Festival d’Auvers-sur-Oise, dem Internationalen MusikFestival Colmar, dem MusikFestival Menton und dem Festival Midis-Minimes. Seit Herbst 2010 unterrichtet Lilit Grigoryan an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

David Petersen | Fagott

David Petersen erhielt mit acht Jahren ersten Klavierunterricht. Das Fagottstudium absolvierte er an der Spezialschule für Musik Dresden, danach an den Musikhochschulen Dresden, Berlin und Hannover bei Bernhard Rose, Holger Straube und Klaus Thunemann. Seit 1992 ist er 1. Solofagottist im Gewandhausorchester Leipzig. Der Fagottist ist Gründungsmitglied des Gewandhaus Oktetts, mit dem er seitdem in Deutschland, Spanien, Österreich, Japan sowie in Taiwan gastierte. Seit Sommer 2009 ist er Mitglied im Bayreuther Festspielorchester.


Als gefragter Kammermusikpartner und Solist gastierte er bei verschiedenen Festivals in Europa, Japan, Taiwan und den USA mit verschiedensten Partnern und Orchestern wie dem Gewandhausorchester Leipzig, der Camerata Salzburg, dem Leipziger Kammerorchester und dem Deutschen Sinfonieorchester. David Petersen leitet eine Fagottklasse an der Hochschule für Musik und Theater Rostock und ist Fagottlehrer am Musikgymnasium "Latina" in Halle/S. Regelmäßig gibt er Kurse in Deutschland, Japan, Taiwan, den USA und Finnland.

 

DOZENTEN*INNEN DES YARO POP SUMMER-CAMPS

Prof. Barbara Felsenstein | Pop-Gesang/Vocals

Barbara Felsenstein studierte Gesang/Jazz und Popularmusik mit Schwerpunkt Theater an der Escola Superior de Música de Catalunya in Barcelona und an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Sie ist als Sängerin sowohl in verschiedenen Bandprojekten im Bereich Modern Jazz bis Swing, als auch mit musikalischen Programmen im Bereich Chanson / Musical tätig.

Bereits während ihres Studiums weitete sie ihr Tätigkeitsfeld zudem auf den Bereich des musikalischen Schauspiels aus und gastierte regelmäßig an den hannoverschen kammerspielen. Weitere Stationen führten sie u.a. an das Theater Oberhausen , an das Theater- und die Komödie am Kurfürstendamm, an das Kabarett Theater Die Stachelschweine oder das Kleine Theater am Südwestkorso.

Zum Wintersemester 2013/14 wurde Barbara Felsenstein an der Hochschule für Musik und Theater Rostock zur Professorin für Gesang/Populäre Stile berufen.

Marie-Luise Böning | Pop-Gesang/Vocals

Marie-Luise Böning, 1989 im Norden Deutschlands geboren, sang schon früh in Chören und erlernte das Orgelspiel. Später kehrte sie der sakralen Musik den Rücken und widmete sich dem Punk und Metal. In Rostock studierte Sie Popular- und Operngesang, u.a. bei Prof. Fionnuala McCarthy, Prof. Klaus Häger und Prof. Barbara Felsenstein.

Seit 2012 singt sie im Chanson-Duo Nymphetamin an der Seite von Lena Sophia Schmidt, mit der sie im Rahmen des Bundeswettbewerb Gesang 2013 bereits die Bühne des Friedrichstadtpalastes bespielte. Marie-Luise Böning gewann mit "Hamlet Komplex" den Wettbewerb hmt Interdisziplinär 2013 und spielte u.a. für den NDR, die Wetzlarer Festspiele und die Festspiele Mecklenburg Vorpommern. Neben dem künstlerischen Schaffen ist sie seit 2011 Gesangslehrerin an der Rock & Pop Schule Rostock, sowie Dozentin beim Rock & Pop Campus in Rødekro, Dänemark und Nordkolleg, Rendsburg. Seit 2012 singt sie an der Seite von Lena Sophia Schmidt im mehrfach prämierten Chanson-Duo Nymphetamin.

Uli Kringler | Gitarre & Bandcoaching

Uli Kringler kam mit sechs Jahren zur Gitarre und spielte mit 11 in seiner ersten Band. Drei Jahre später gewann er mit seiner Band "Pilgrim" einen Rockwettbewerb und machte daraufhin seine ersten Tourerfahrungen.

In Hamburg studierte er Klassische Gitarre bei Peter John McAven. Zur musikalischen Weiterbildung gehörten Jazztheoriekurse, der Studiengang Popularmusik und das Seminar Filmmusik an der Musikhochschule in Hamburg. Bis Mitte der 90er Jahre besuchte Uli immer wieder Workshops oder nahm Einzelstunden bei Ed Harris, Robben Ford, Ralph Towner, Peter Weihe und Anderen. Seit 2007 veröffentlichte Uli Kringler vier CDs mit Eigenkompositionen, und spielte mit seinem Trio mehr als 100 Konzerte, unter Anderem auf Gitarrenfestivals in Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Polen. Seine Discographie umfasst mehr als 150 CDs der unterschiedlichsten Stile von Pop bis Jazz.

Prof. Dietrich Wöhrlin | Schlagzeug

Der Schlagzeuger und Percussionist studierte und forschte in Los Angeles (USA), Berlin, Ghana und Costa Rica. Als Live- und Studiomusiker sowie als Lehrer hat sich Dietrich international einen Namen gemacht.
Sein musikalischer Schwerpunkt ist die afrikanische und lateinamerikanische Musik. Seit über 2 Jahrzehnten lehrt er an Schulen, Musikschulen und vor allem Musikhochschulen. Dort hält er Vorlesungen, gibt Seminare, Kurse und leitet Workshops in Fächern wie Stilkunde, Pädagogik, Rhythmik und Bodypercussion sowie natürlich Schlagzeug und Percussion. Dabei unterrichtet er fachübergreifend werdende wie auch bereits gestandene Lehrende und Musikerinnen und Musiker.

Neben seiner Lehrtätigkeit ist er auch als Lehrbuchautor, Curriculaentwickler und Komponist bekannt. Seine Bücher sind nicht nur für Musikerinnen und Musiker mittlerweile international Standardwerke. Einige seiner Kompositionen gehören zum festen Auswahlrepertoire bei klassischen Musikwettbewerben. Seit nun über zweieinhalb Jahrzehnten spielt Dietrich Wöhrlin live und im Studio international mit Musikern und Formationen unterschiedlichster Genres.

Prof. Benjamin Köthe | Bandcoaching

Prof. Benjamin Köthe arbeitet als Komponist, Arrangeur, Pianist und Keyboarder sowohl für Studio-, Kino- und Fernsehproduktionen als auch für Konzertprojekte mit unterschiedlichsten Orchestern wie z.B. der Staatskapelle Halle, dem GermanPops Orchestra und den Rundfunkorchestern des Bayrischen Rundfunks, des NDR und des SWR Kaiserslautern. Ein anderer Bereich seines breiten Tätigkeitsfeldes ist die musikalische Leitung von Live-Produktionen und Musicals ("Annie", "Falco meets Amadeus"), die ihm ebenso vertraut ist wie die Solo-Klavierbegleitung (Johannes Heesters, 2000 bis 2004).

Seit 2003 ist Benjamin Köthe der Hauptarrangeur für "Bridges to Classics" bei den Händelfestspielen in Halle. Im November 2006 wurde Benjamin Köthe an der hmt Rostock zum Professor berufen.

Vorankündigung

YARO Summer School 2021: 18. - 24. Juli 2021

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Kursinformationen

Kursbeginn:
YARO Summer School - Montag, 20. Juli 2020
YARO Pop-Summer Camp - Dienstag, 21. Juli 2020

Anreise ggf. am Vortag

Kursende:
Freitag, 24. Juli 2020 -  nach Ende der Kurskonzerte

Kursgebühr:
YARO Summer School: 200,- € pro Teilnehmer*in
YARO Pop-Summer Camp: 180,- € pro Teilnehmer*in

Räume:
Überäume werden ganztägig in der Hochschule bereitgestellt.

Konzerte:
In diesem Jahr können die Abschlusskonzerte leider nur kursintern stattfinden und sind nicht für das Publikum geöffnet.

Freizeit:
Wir bemühen uns auch in diesem Jahr Freizeitaktivitäten anzubieten, sofern die aktuelle Sicherheitslage dies erlaubt.

Unterkunft:
Unterkunft und Verpflegung sowie die Anreise sind selbst zu organisieren und nicht im Preis enthalten.

Fragen beantworten wir gerne per E-Mail:
Martina.Auer(at)hmt-rostock.de oder telefonisch unter 0381 5108-161.

 

Danke!

Die YARO Summer School wird ermöglicht durch die großzügige Unterstützung unseres Sponsors Elements.

Wir sagen vielen Dank!