YARO Summer School

für Fagott, Viola, Kontrabass und Klavier

Die bereits mehrfach sehr erfolgreich veranstaltete YARO Summer School findet in diesem Jahr zum vierten Mal statt und wird Angebote für Fagott, Viola, Kontrabass und Klavier beinhalten.

Junge musikalische Talente im Alter von 12-19 Jahren aus ganz Deutschland und über die Grenzen hinaus haben die Möglichkeit, an 5 Tagen einen Intensivkurs an der Hochschule für Musik und Theater zu besuchen.

Jede*r Teilnehmer*in erhält täglich 45 Minuten intensiven Instrumentalunterricht sowie zwei Stunden Korrepetition (Pianisten*innen ausgenommen). Zum Ende des Kurses präsentieren die Teilnehmenden ihr Können in verschiedenen Konzertformaten.

Verbindliche Anmeldung bis zum 15. Juni 2019.

Anmeldung

Fragen beantworten wir gerne per E-Mail über yarohmt-rostockde oder telefonisch unter 0381 5108162

DOZENTEN DER SUMMER SCHOOL 2019

David Petersen erhielt mit acht Jahren ersten Klavierunterricht. Das Fagottstudium absolvierte er an der Spezialschule für Musik Dresden, danach an den Musikhochschulen Dresden, Berlin und Hannover bei Bernhard Rose, Holger Straube und Klaus Thunemann. Seit 1992 ist er 1. Solofagottist im Gewandhausorchester Leipzig. Der Fagottist ist Gründungsmitglied des Gewandhaus Oktetts, mit dem er seitdem in Deutschland, Spanien, Österreich, Japan sowie in Taiwan gastierte. Seit Sommer 2009 ist er Mitglied im Bayreuther Festspielorchester.


Als gefragter Kammermusikpartner und Solist gastierte er bei verschiedenen Festivals in Europa, Japan, Taiwan und den USA mit verschiedensten Partnern und Orchestern wie dem Gewandhausorchester Leipzig, der Camerata Salzburg, dem Leipziger Kammerorchester und dem Deutschen Sinfonieorchester. David Petersen leitet eine Fagottklasse an der Hochschule für Musik und Theater Rostock und ist Fagottlehrer am Musikgymnasium "Latina" in Halle/S. Regelmäßig gibt er Kurse in Deutschland, Japan, Taiwan, den USA und Finnland.


Geboren in Dublin, fing Neasa Ní Bhriain schon im dritten Lebensjahr mit ihrer musikalischen Früherziehung an. Neasa Ní Bhriain studierte bei Prof. Munteanu und Frau Karin Wolf an der HMT Rostock bevor sie 2012 sie zur HMT Leipzig wechselte und schloss dort bei Prof. Tatjana Masurenko ihren Bachelor und Master mit Auszeichnung ab.

Seit 2018 unterrichtet sie selber mit einem Lehrauftrag am Musikgymnasium Belvedere in Weimar. Solistisch ist sie mit dem Leipziger Sinfonieorchester, der Musikalische Komödie Leipzig, dem Leipziger Hochschulorchester und mit dem neophon ensemble aufgetreten. Sie hat bei Festivals wie dem Hitzacker Festival, Festspiele Mecklenburg-Vorpommern und den Mendelssohn Festtagen solistische und kammermusikalische Auftritte gehabt.

Seit 2018 ist Neasa Ní Bhriain Solobratschistin der Staatskapelle Weimar und hat auch in Führungspositionen bei diversen Kammerorchestern, wie beim Münchener Kammerorchester und Dogma Chamber Orchestra, gespielt.


Silvio Dalla Torre stammt aus einer deutsch-italienischen Familie und wurde in Kempten/Allgäu geboren. Schon früh an Musik interessiert, lernte er zunächst Geige, wechselte dann zur Gitarre und E-Bass, anschließend lernte er zusätzlich Kontrabass. Nach dem Musikstudium in Augsburg, München und Wien und ein zwanzig Jahre langes Wirken als Solo-Kontrabassist von Opern- und Sinfonieorchestern in Deutschland, der Schweiz und Belgienfolgten. 2002 wurde Silvio Dalla Torre zum Professor für Kontrabass an die hmt Rostock berufen.

Dalla Torre gründete während seiner Zeit als Orchestermusiker mehrere Kammermusik-Ensembles. Nach der Übernahme der Professur folgten weitere Ensemblegründungen und eine Hinwendung zur Alten Musik. Neben der Leitung von Meisterklassen in Deutschland und dem europäischen Ausland, in den USA, in Kanada und Russland ist Silvio Dalla Torre seit 2008 häufiger Gast in China, wo er vor allem am Pekinger Zentralkonservatorium und an der renommierten Musik-Spezialschule in Shanghai lehrt. Auch als Kammermusiker und Solist ist Dalla Torre weltweit tätig, sowohl mit Kontrabass als auch dem Bassetto.


Stephan Imorde studierte bei Renate Kretschmar-Fischer an der Hochschule für Musik Detmold, bei Leonard Hokanson an der Indiana University School of Music in Bloomington (USA) und legte schließlich unter Anatol Ugorski wiederum an der Hochschule für Musik Detmold sein Konzertexamen ab.

Stephan Imorde beschäftigt sich intensiv mit Kammermusik. Er gründete noch im Studium das Novalis-Trio, das mehrfach mit Preisen ausgezeichnet wurde und bildet seit vielen Jahren ein viel beachtetes Duo mit dem Geiger Ulf Schneider. In dieser Formation gastiert er in namhaften Konzerthäusern Europas und auf Festivals.

Seit 2003 lehrt Stephan Imorde im Hauptfach Klavier an der hmt Rostock. Im Jahr 2008 erfolgte sein Ruf zum Profes­sor. Stephan Imorde gibt regelmäßig Meisterkurse in Deutschland und Asien und ist als Juror bei internationalen Wettbewerben tätig. Prof. Stephan Imorde ist Leiter der 2008 gegründeten Young Academy Rostock an der hmt Rostock.

YARO Summer School

22.-27. Juli 2019
Hochschule für Musik und Theater Rostock

Anmeldung bis zum 15. Juni 2019

Kursinformationen

Kursbeginn: Montag, 22. Juli 2019 | 9 Uhr (Anreise ggf. am Vortag)
Kursende: Samstag, 27. Juli 2019 | 22 Uhr (Abreise ggf. am Folgetag)

Kursgebühr: 200,- € pro Teilnehmer*in (zahlbar nach Eingang der Anmeldebestätigung)

Räume: Überäume werden ganztägig in der Hochschule bereitgestellt.

Konzerte: In den Abschlusskonzerten haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten zu präsentieren.

Freizeit: Ein attraktives Freizeitangebot sorgt für den nötigen Ausgleich und hilft den Teilnehmenden, Kontakte zu knüpfen.

Unterkunft: Unterkunft und Verpflegung sowie die Anreise sind selbst zu tragen. Informationen zu Unterkunftsmöglichkeiten erhalten Sie gern im YARO-Büro.

Fragen beantworten wir gerne per E-Mail über yarohmt-rostockde oder telefonisch unter 0381 5108162.

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei.

Danke!

Die YARO Summer School wird ermöglicht durch die großzügige Unterstützung unseres Sponsors Elements.

Wir sagen vielen Dank!